Zerstörungsfreie Seilprüfung

Wir entwickeln verschiedenste praxisorientierte Seilprüfverfahren, prüfen und überwachen Anlagen und beschäftigen uns mit allen Fragen rund um die Seilbahntechnik.

Magnetinduktive Prüfung (c)
Brückenabspannseil mit magnetinduktivem Prüfgerät

Das Team der zerstörungsfreien Seilprüfung führt magnetinduktive Seilprüfungen bei Seilbahnen aller Art weltweit, bei Brückenseilen und in Industrieanlagen durch. Es können Drahtseile zwischen 10 und 140 mm mit den vom IFT selbstentwickelten Geräten geprüft werden. Die geprüften Industrieanlagen umfassen zum Beispiel Regalbediengeräte, Krane, Schachtförderanlagen.

Seilprüfgerät SMRT 40 (c)
Seilprüfgerät SMRT 40

Magnetinduktive Prüfung

Die magnetinduktiven Seilprüfgeräte werden von unserem Partner Mesomatic in enger Zusammenarbeit mit dem IFT vertrieben.

Visuelles Seilprüfgerät (c)
Visuelles Seilprüfgerät im Einsatz

Daneben werden weitere Prüfgeräte für die zerstörungsfreie Seilprüfung entwickelt. So wurde zum Beispiel ein visuelles Seilprüfgerät entwickelt, das von unserem Partner Autision unter der Bezeichnung Winspect vertrieben wird.

Notifizierungen und Zulassungen bestehen für die regelmäßigen Prüfungen von Seilbahnen und der Abnahme von Neuanlagen. Die abgenommenen Neuanlagen umfassen dabei zum Beispiel die 3S-Seilbahn in Koblenz oder eine Kombibahn in Nesselwang, die erste ihrer Art.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing.

Ralf Eisinger

Leiter Zerstörungsfreie Seilprüfung

Zum Seitenanfang