Arbeitsgebiete des IFT

In unseren drei Abteilungen Seiltechnologie, Maschinenentwicklung und Materialflussautomatisierung sowie Logistik entwickeln wir im Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten neue Methoden und Techniken.

Seiltechnologie

Die Arbeitsgebiete der Abteilung Seiltechnologie beinhalten die zerstörende Seilprüfung, die zerstörungsfreie Seilprüfung und die Offshore-Seiltechnologie. Zulassungen und Notifizierungen bestehen für die Bereiche Seilbahntechnik und Persönliche Schutzausrüstung im Bergsport (PSA). 

 (c)
Die Seilbahntechnik und die zerstörungsfreie Seilprüfung gehören zu den Kernkompetenzen der Abteilung Seiltechnologie.

Maschinenentwicklung und Materialflussautomatisierung

Die Abteilung Maschinenentwicklung und Materialflussautomatisierung generiert – sowohl in Forschungs- und Entwicklungsprojekten als auch in Industrieprojekten – innovative Forschungsideen und beschäftigt sich mit der Entwicklung und Optimierung neuer Maschinen und Komponenten.

 (c)
Die Antriebstechnologie der Achterbahn "Sky Dragster" sowie der Montagewagen sind von der Abteilung Maschinenentwicklung entwickelt und umgesetzt worden.

Logistik

Das Arbeitsgebiet der Abteilung Logistik lässt sich in vier Bereiche einteilen:

Für Forschungstätigkeiten, Industriekooperationen und die Lehre kann auf drei Versuchsstände am IFT zurückgegriffen werden: Der VR-Raum zur Untersuchung der Einsatzmöglichkeit der virtuellen Realität in der Intralogistik, das LernLager zur wissenschaftlichen Analyse manueller Kommissionierprozesse sowie der RFID-Versuchsstand, in dem die Einsatzbedingungen für die Anwendung dieser Technologie in der Praxis untersucht werden können.

Neue Entwicklungen des IFT auf dem Gebiet der wandlungsfähigen Produktionslogistik beispielsweise in der Automobil-Produktion werden auf dem Forschungscampus ARENA2036 (Active Research Environment for the Next Generation of Automobiles) erprobt.

Zum Seitenanfang